• Wir leben vom Engagement in den Ortsverbänden
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • Generalsekretär Dobrindt spricht auf der Landesversammlung 2012 in Bad Aibling und Rosenheim
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2012 AschermittwochGeliebt und gefürchtet! Der Politische Aschermittwoch in Passau
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2012 DelegiertenabendDelegiertenabend der Landesversammlung 2012
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2012 Hittenkirchen
    Ministerpräsident Seehofer spricht umjubelt im Bierzelt
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2012 Delegiertenabend 2
    Junge Union im Dialog mit den Verantwortungsträgern
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2012 8 Warten auf Ude
    Das Warten auf Christian Ude dauert bis heute an - Der wird sich wohl verfahren haben ;-)
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2012 VorstandGemeinsame Kreisvorstandssitzung mit der JU Rosenheim Stadt zur Landesversammlung 2012
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2012 Landesversammlung
    Vorbereitungen zum Delegiertenabend der JU Landesversammlung 2012 im Ballhaus
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2009 BT Wahl
    JU-Werbekampagne zur Bundestagswahl 2009
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2012 Lesch2
    Prof. Dr. Harald Lesch zu Gast bei JU und AKU
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!
  • 2011 WiesnsitzungGute Tradition! Die jährliche JU Wiesnsitzung
     
    Herzlich Willkommen bei der Jungen Union Rosenheim-Land!

Junge Union startet Online-Petition zur Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge

am Freitag, 26 Februar 2016. veröffentlicht in Flüchtlichgspolitik, Aktuelles

Bereits über 4.000 Unterzeichner unterstützen die Forderung

Junge Union startet Online-Petition zur Einführung einer Obergrenze für Flüchtlinge

Die Junge Union (JU) startet eine Online-Petition, um Bundeskanzlerin Angela Merkel zu einem Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik bewegen. Das im Januar auf der Fraueninsel erarbeitete und mit verschiedenen Experten diskutierte Konzept des heimischen Politiknachwuchses wurde in den ersten Tagen bereits von über 4.000 Bürgern unterzeichnet. Die JU Kreisvorsitzenden aus dem Landkreis und der Stadt Rosenheim, Kreisrat Florian Gerthner aus Neubeuern und sein Rosenheimer Kollege Philipp Lindner erhoffen sich nun, durch viele Unterstützer, den deutschen Bundestag zu einer Diskussion über die Einführung einer Obergrenze zu zwingen.

Politischer Stil des AfD-Nachwuchses nicht akzeptabel

am Donnerstag, 21 Januar 2016. veröffentlicht in Aktuelles

Jugendorganisationen in der Region Rosenheim unterstützen Mailkeller gegen die JA

Die politischen Jugendorganisationen der demokratischen Parteien in Landkreis und Stadt Rosenheim zollen dem Wirt des Mailkellers Menderes Türnay für seine klare Haltung gegen eine Veranstaltung der Jungen Alternative in seinem Gasthaus Respekt. Hierzu erklärten die Vorsitzenden der Jungen Union, Jusos und Jungen Liberalen aus der Region Rosenheim: "Die Junge Alternative für Deutschland und ihre handelnden Personen in Rosenheim sind in der letzten Zeit durch einen undemokratischen und unakzeptablen politischen Stil aufgefallen. Natürlich gehört das harte, öffentliche Ringen um Positionen und Meinungsführerschaft zum politischen Geschäft. Jedoch muss dies stets mit Stil und Respekt vor dem politischen Gegner erfolgen. Wir haben die politische Kultur im Landkreis zwischen allen Parteien stets als sehr sachorientiert und gut empfunden. Die AfD und ihre Jugendorganisation verstoßen jedoch regelmäßig gegen den gebotenen Anstand. Die andauernden persönlichen Diffamierungsfeldzüge einiger Verantwortlicher kann niemand aus dem demokratischen Spektrum akzeptieren. Wir freuen uns, dass der Mailkeller sich klar gegen diese Radikalisierung in der politischen Kultur stellt und von seinem Recht Gebrauch macht, eine Veranstaltung der Jungen Alternative in seinem Haus abzulehnen."

Junge Bürger und Familien brauchen bezahlbare Wohnungen

am Montag, 24 August 2015. veröffentlicht in Infrastruktur

Junge Union (JU) diskutiert mit Experten über Zukunft des Wohnungsmarkts

Junge Bürger und Familien brauchen bezahlbare Wohnungen

„Jungen Bürgern und Familien bezahlbaren Wohnungen zur Verfügung zu stellen, ist eine der wichtigsten Herausforderungen für die Zukunftsfähigkeit unserer Kommunen“, so JU-Landkreischef Florian Gerthner. Der Kreisverband der Jungen Union im Landkreis Rosenheim hatte sich zum Thema „Wohnraum für junge Menschen im Landkreis Rosenheim“ verschiedene Experten geladen und diskutierte mit diesen einen kompletten Tag in verschiedenen Foren. Hierbei erörterten die Jungpolitiker die Ursachen für die hohen Wohnungspreise in der Region und leiteten Handlungsfelder ab, auf denen die Politik eine Entspannung der Lage auf dem Wohnungsmarkt erreichen kann.

Heimische Junge Union auch im Bezirk auf Erfolgskurs

am Montag, 22 Juni 2015. veröffentlicht in Aktuelles

Neuwahlen der JU Oberbayern

Heimische Junge Union auch im Bezirk auf Erfolgskurs

Die JU Kreisverbände aus Rosenheim-Land und Stadt schauen zufrieden auf die Neuwahlen im Bezirksverband der Jungen Union Oberbayern zurück. So wurde bei der Versammlung in Freising der Neubeurer Kreisrat Florian Gerthner als Stellvertretender Vorsitzender der JU Oberbayern bestätigt. Dem neuen Vorstand gehören nun auch der Rosenheimer Stadtrat Daniel Artmann, die Priener Marktgemeinderätin Annette Resch und der Rotter Matthias Eggerl als weitere Mitglieder an. Gerthner freute sich über die große Anzahl an Rosenheimern im oberbayerischen Vorstand und sieht das große Vertrauen der Delegierten auch als Beweis für die gute Arbeit der Jungen Union in der Region Rosenheim. „Ich freue mich auf die Herausforderung, die JU Oberbayern in den kommenden beiden Jahren thematisch noch breiter aufzustellen. Viele Themen, die uns in der Region betreffen, sind nur in Zusammenarbeit mit den Nachbarlandkreisen zu lösen. Insbesondere denke ich dabei an die steigende Zahl an Flüchtlingen, die unseren Grenzlandkreis besonders betrifft. Ich möchte als Stellvertretender Bezirksvorsitzender hier gemeinsam mit dem Vorstand Ideen entwickeln, wie wir hiermit umgehen können“, so Gerthner.

Junge Kommunalpolitiker besuchen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

am Freitag, 22 Mai 2015. veröffentlicht in Flüchtlichgspolitik

Junge Union tauscht sich mit Regierungspräsident Hillenbrand in Münchner Bayernkaserne aus

Junge Kommunalpolitiker besuchen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

Junge Kommunalpolitiken der Jungen Union aus dem Landkreis Rosenheim trafen sich mit Regierungspräsident Christoph Hillenbrand in der Erstaufnahmeeinrichtung München für Asylsuchende in der ehemaligen Bayern-Kaserne zum Austausch über die Flüchtlingspolitik. Hierzu erklärte Kreisrat Florian Gerthner aus Neubeuern: "Nach der Brandrede von Landrat Berthaler in der letzten Kreistagssitzung wird auch unser Landkreis nicht mehr daran vorbei kommen, Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber zu errichten. Wir jungen Kommunalpolitiker wollen uns deswegen vor Ort informieren, wie Gemeinschaftsunterkünfte organisiert werden. Im Gespräch mit dem oberbayerischen Regierungspräsident Christoph Hillenbrand haben wir dabei auch die aktuellen Herausforderungen zur Standortsuche und dem Betrieb von Containerdörfern in unserem Landkreis diskutiert."